Zur Schalksmühle 21, 32457, Porta Westfalica | Anfahrt in Google Maps planen

Spieleabend beim TSC Porta

Erster Spieleabend beim TSC Porta am 05.11.2021 kommt gut an

Rege Beteiligung, leckere Suppen und ganz viel Spaß

Die Tische im Vereinsheim des TSC Porta waren am ersten Freitag im November gut besetzt. Aktive und passive Mitglieder spielten „Querbeet“ von Skat, Doppelkopf über Rommé bis hin zu stille Post Extrem, Racko oder Codenames. Gute Blätter und ein wenig Spielglück waren unterschiedlich verteilt, selbstverständlich unter strenger Beachtung der bestehenden 3G Coronaregeln.

André Schelske, 1. Vorsitzender des TSC Porta, freut sich über die gute Resonanz dieser Vorstandsinitiative:

Das ist ja immer auch eine kleine Kennenlernbörse für neue und alte Mitglieder des TSC Porta. Für unsere passiven Mitglieder bleibt der gute Draht zum Verein erhalten. Neue Mitglieder werden schnell integriert. Und wer sich gegenseitig auf dem Tisch die Karten legt, wird das sicherlich sehr gern auf dem Tennisplatz fortsetzen.

Gudrun Ebell, seit wenigen Monaten im Verein, kann das nur bestätigen:

Ich habe hier wieder neue und sehr nette Leute kennengelernt.

Und wir alle profitieren vom Können und Engagement unserer weiblichen Mitglieder

ergänzt André Schelske. Für ein außerordentlich gutes Bauchgefühl haben nämlich Ariane Detert und Gudrun Ebell mit zwei köstlichen Suppen gesorgt, die Brote dazu wurden von Monika Ostmann spendiert.

Die Startgebühr von 5 Euro wurde bei einer Verlosung vollständig an die Spielerinnen und Spieler zurückgegeben. Mit herzhaften, süßen und flüssigen Seelenwärmern für die dunkle Jahreszeit war für jeden etwas dabei. Resümee aller Beteiligten: Das wiederholen wir. Spielen macht Spaß, auch abseits des Tennisplatzes.